Abfischung Färbergraben, Boizenburg 13.01.2005
SAV Boizenburg/Elbe e.V.

Die Boize ist in Ihrem Mündungsgebiet in mehrere Fließstrecken aufgeteilt.
Kurz vor Boizenburg zweigt über ein Wehr die "alte Boize" ab, die über den Schacksgraben und ein Schöpfwerk in den Hafen mündet.
Im Ort läuft der Bach zunächst über das Mühlenwehr. Danach teilt sich die Boize in den doppelten Wallgraben, der zu einem Teil durch eine Verrohrung in den Hafen entwässert wird. Der andere Teil umfliesst die Altstadt, dann über ein weiteres Wehr im Färbergraben Richtung Hafen, um kurz davor durch eine ca. 50m lange Verrohrung ins Hafenbecken zu münden.
Bei entsprechendem Wasserstand ist hier die einzige Möglichkeit für Fische, ein Stück in die Boize aufzusteigen.

-

Der Färbergraben war im Winter 2004/2005 wieder gestapelt voll mit Fischen , die versuchten in die Boize zu ziehen.
Da die Fische aber bereits nach ca. 800m in ihrem Wanderdrang durch das unüberwindbare Wehr behindert werden, beschlossen wir diesmal einen Teil der Fische in die Boize umzusetzen.
In der Boize ist kaum noch Weissfischbestand vorhanden.
Am Fischaufkommen im Färbergraben kann man leicht erkennen wieviel mehr Fische wir in der Boize hätten, wenn die Wehre zurückgebaut würden oder zumindest geeignete Fischaufstiegshilfen vorhanden wären.

Zum Vergrössern und für weitere Kommentare auf die Bilder klicken !

IMG_4617 IMG_4619 IMG_4626
IMG_4633 IMG_4624 IMG_4622
IMG_4623 IMG_3050 IMG_4620
IMG_4621 IMG_4630 IMG_4627

Zurück zur Pro Boize Hauptseite